GRID Autosport

GRID Autosport

Geschwindigkeit ist nicht alles

Mit GRID Autosport kommt ein neues Rennspiel für Windows auf den Markt. Die dritte Auflage der GRID-Serie bietet verschiedene Disziplinen, eine Vielzahl an Rennen und Fahrzeuge für jeden Geschmack. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • großartige Grafiken
  • garantiert viel Spielzeit
  • detailgetreue Personalisierung der Schwierigkeitsstufen
  • die Schäden haben eine Wirkung auf den Wagen
  • viele verfügbare Fahrzeuge
  • fünf Renndisziplinen

Nachteile

  • man braucht Übung

Herausragend
8

Mit GRID Autosport kommt ein neues Rennspiel für Windows auf den Markt. Die dritte Auflage der GRID-Serie bietet verschiedene Disziplinen, eine Vielzahl an Rennen und Fahrzeuge für jeden Geschmack.

Fünf Spiele in einem

Wie bei seinen Vorläufern gibt es in GRID Autosport fünf verschiedene Motorsport-Disziplinen: Touring, Endurance, Open Wheel, Tuning und Street.

Man hat die Wahl zwischen gewöhnlichen Wagen wie Honda Civic, Ford Focus, Peugeot 408 oder Audi RS5 und Formel-1-Autos der besten Marken: Ford, Honda, BMW, Audi, Alfa Romeo, Mercedes-Benz, Bugati sowie McLaren.

Zudem stehen 100 Rennstrecken zur Verfügung. Darunter befinden sich der International Circuit Sepang, Circuito del Jarama, Istanbul Park oder Hockenheimring. Im Street-Modus fährt man auf den Straßen von Barcelona, Chicago, Dubai, Paris oder San Francisco.

Das Ziel bei GRID Autosport besteht darin, in jeder der fünf Disziplinen ein Star zu werden.

Das Spiel ist in Level aufgebaut. Jedes Level besteht aus mehreren Saisons. In diesen kann man die eine oder andere Disziplin wählen und die verschiedenen Tests durchlaufen. Je mehr Rennen man gewinnt, um so mehr Erfahrungspunkte oder XP sammelt man.

Zu den schwierigen Rennen kommen Verträge und für jedes Rennen gesteckte Ziele. Der Spieler muss also nicht nur als Erster ins Ziel kommen, sondern auch einen bestimmten Rivalen besiegen oder einem Teamkollegen helfen, seine Ziele zu erreichen.

Zudem kann man seinen eigenen Pokal erstellen. Der Spieler gestaltet mithilfe dieser Funktion seinen eigenen Wettkampf und bestimmt die Zahl der Tests, Disziplinen und andere Parameter.

Entweder spielt man allein im Einzelspieler-Modus oder man tritt gegen andere Spieler an im Online-Modus. Über einen geteilten Bildschirm hat man seinen Gegner immer im Blick.

Nicht für jedermann

Die größte Schwierigkeit von GRID Autosport liegt am Anfang bei der Steuerung. Man braucht viel Fingerspitzengefühl für eine einfache Kurve. Zudem hängt der Schwierigkeitsgrad der Bedienung vom Auto ab. Hier ist einiges an Übung gefragt.

Gelungene Grafik, realistischer Sound

Grafik und Soundtrack passen hervorragend zu dem Simulationsspiel GRID Autosport. So bildet das Spiel die realitätsnahen Wagenmodelle und Rennstrecken treu nach.

Der Wagen, die Unfallschäden, Licht- und Schatteneffekte und Texturen sind großartig. Die verschiedenen Kameras lassen den Spieler zudem tiefer ins Spiel eintauchen.

Zwei Stimmen aus dem Off begleiten den Spieler ständig. Eine Frauenstimme informiert über alles außerhalb der Rennstrecke wie die Inhalte der Tests und Verträge. Auf der Strecke kommentiert eine Männerstimme den aktuellen Stand des Rennens.

Fazit: Für Fans von Simulatoren

GRID Autosport ist ein großartiges Spiel, jedoch etwas schwierig zu bedienen. Mit ein bisschen Übung und Geduld hat man den Wagen jedoch bald im Griff. Als Ergänzung erhält man die besten Automarken und Rennstrecken, großartige Grafiken und eine Vielzahl an Tests.